Radwelt-Ausgabe 1.2020

 

Die Radwelt berichtet aktuell über Themen rund ums Fahrrad und die Arbeit des ADFC. Das sind die Themen der Radwelt 1.2020, alle frei verfügbaren Artikel und weitere Informationen sind verlinkt.

 

ADFC-Magazin Radwelt 1.2020
ADFC-Magazin Radwelt 1.2020

Bewegen

ADFC-KAMPAGNE #MEHRPLATZFÜRSRAD GEHT WEITER
Mit Straßenaktionen und Demonstrationen wirbt der ADFC seit April 2019 deutschlandweit für eine gerechtere Platzverteilung im Straßenverkehr durch gute, breite Radwege, sichere Kreuzungen und viel mehr Fahrradparkplätze. Nun wurde die Kampagne bis November 2020 verlängert.
Kampagnenwebsite: www.mehrplatzfürsrad.de

RADVERKEHRSFÖRDERUNG IN KOMMUNEN
Nicht nur die vielen Radentscheide haben es gezeigt: Menschen wollen mehr Radverkehr in ihren Städten und sehen das Fahrrad als Lösung für die Verkehrswende und lebenswerte Städte. Das hat nun auch die Politik erkannt. Noch nie gab es so viel Rückendeckung und Geld für mehr Radverkehr.
Zum Dossier

EXPERTENTIPP RAD+RECHT: S-PEDELECS AUF RADWEGEN
Im November 2019 hat Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer den ersten Radweg für S-Pedelecs freigegeben – mit einem Zusatzzeichen „S-Pedelecs frei“ und einer Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h. Palmer erhofft sich von günstigen Bedingungen für schnelle Pedelecs eine Reduzierung des innerstädtischen Autoverkehrs.

ADFC-Mitglieder finden Urteile und ihre Fundstellen in der Fahrradrecht-Datenbank. Zum Einloggen einfach links Postleitzahl und Mitgliedsnummer eingeben.

Nachrichten

RADWELT-RITZELBANDE: FAHRRÄDER STINKEN NICHT!
Laut der Weltgesundheitsorganisation atmen etwa 93 Prozent aller Kinder giftige Luft ein. In einigen Ländern wie China, Thailand oder dem Iran ist die Luft manchmal so schlecht, dass Kinder nicht nach draußen und zur Schule gehen können. Wir erklären dir, was die Luft verschmutzt und was du dagegen tun kannst.

Den Artikel findest du in der blauen Medienbox.

Hier geht's zu den weiteren Themen der Ritzelbande

Technik

AUSPROBIERT: KOMFORTFAHRRÄDER
Wer besonderen Wert auf entspanntes und komfortables Radfahren legt, kommt mit Fahrrädern von der Stange oft nicht weit. Besondere Komfortkonzepte sollen diese Ansprüche erfüllen.

GESEHEN + GEFAHREN
Komfortable und nützlich: Produkte, die den Fahrradalltag versüßen können.

EINBLICK: REIFEN FÜR ELEKTROFAHRRÄDER
Das breite Sortiment im Fahrradreifenregal hat in den letzten Jahren weiteren Zuwachs bekommen: Reifen für Pedelecs und schnelle Pedelecs (S-Pedelecs). Worin liegt der Unterschied zu herkömmlichen Reifen – oder gibt es gar keinen?

ADFC-Mitglieder können den Einblick im Mitgliederbereich herunterladen.

Reisen

MANDELBLÜTE IN DER SÜDPFALZ
Von Bad Dürkheim bis hinunter nach Schweigen-Rechtenbach geht es über verschlungene und von rosa blühenden Mandelbäumen flankierte winzige Straßen durch unendlich scheinende, hübsch gewellte Weinberge und mittelalterlich anmutende Dörfer mit imposanten Burgen. Extra-Punkte gibt es für die hervorragende Gastronomie.

KULINARISCHE RADREISE VON TRIEST NACH POREČ
Istrien – die größte Halbinsel der Adria hat die Form einer Rebe und ist ein Kulturraum mit grandiosen Landschaften, den sich Italien, Slowenien und Kroatien teilen. Auf Radreisende warten hier auch kulinarische Entdeckungen.

TOUREN + TIPPS
Neben Reise-, Karten- und Routentipps zum Thema Kulinarik, stellen wir drei Radtouren aus Nordrhein-Westfalen vor.

DIALOG
Prolog

Marktplatz
Blickwinkel
Termine für 2020 gibt es auf touren-termine.adfc.de.

Fritz Frosch: Gehirngymnastik
Vorschau/Impressum

Die Radwelt als E-Paper erhalten

Sie möchten zukünftig lieber das E-Paper lesen? Kein Problem!
Einfach ummelden auf www.adfc.de/radwelt-als-epaper. Wir informieren Sie per Mail, sobald die aktuelle Radwelt im Mitgliederbereich vorliegt.

Sie möchten schnell über Wichtiges informiert sein und papierlos kommunizieren? Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen: login.adfc.de/mein-adfc.
Danke sagt Ihr ADFC-Team

 

https://erlangen.adfc.de/veroeffentlichung/radwelt-ausgabe-12020-1/

Häufige Fragen von Alltagsfahrern

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) setzt sich mit seinen mehr als 185.000 Mitgliedern mit Nachdruck für die Verkehrswende in Deutschland ein. Wir sind überzeugt davon, dass eine gute, intuitiv nutzbare Infrastruktur, gut ausgearbeitete Radverkehrsnetze und vor allem Platz für Rad fahrende Menschen auch dazu einlädt, das Fahrrad als Verkehrsmittel zu benutzen. Wir möchten eine sichere und komfortable Infrastruktur für den Radverkehr, damit sich junge und junggebliebene Fahrradfahrende sicher und zügig fortbewegen können.

    Die Förderung des Radverkehrs ist nicht zuletzt auch ein politischer Auftrag, für den sich der ADFC stark macht. Unser Ziel ist es, alle Menschen, gleich welchen Alters und unabhängig von ihren Wohnorten, für das Radfahren und damit für die Mobilität der Zukunft zu gewinnen. Lesen Sie in unserem Grundsatzprogramm mehr über die Ziele und Forderungen des ADFC – und werden Sie Mitglied in der weltweit größten Zweiradgemeinschaft.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluss auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrenden ein.

    Für Sie hat die ADFC-Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können, egal wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die ADFC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Radwelt Informationen zu allem, was Sie als Rad fahrenden Menschen politisch, technisch und im Alltag bewegt. Nutzen Sie als ADFC-Mitglied außerdem vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied? Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular.

    weiterlesen

  • Wo finde ich die nächste ADFC-Vertretung in meiner Nähe und wie kann ich mitmachen?

    Mit dem ADFC-Bundesverband, den Landesverbänden und den Kreisverbänden in mehr als 450 Städten und Ortschaften in ganz Deutschland finden Sie mit Sicherheit auch in Ihrer Nähe den passenden Ansprechpartner. Um die 400 Ortsgruppen und Ortsverbände sind darüber hinaus für den ADFC aktiv.

    Einen besonderen Dienst leisten die vielen ehrenamtlich Engagierten im ADFC: Sie organisieren Radtouren, kommen mit Politikern ins Gespräch und tragen mit unzähligen Aktionen dazu bei, dass die Bedingungen für Rad fahrende Menschen zunehmend besser werden.

    Sie möchten erst später Mitglied werden, aber sich schon jetzt für das Radfahren engagieren? Hier bekommen Sie die Infos dazu, wie das im ADFC möglich ist.

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

  • Wo finde ich vom ADFC empfohlene Musterkaufverträge für Fahrräder?

    Ganz gleich, für welches Fahrrad Sie sich entscheiden: Ein schriftlicher Kaufvertrag kann vor dem Hintergrund eventueller Reklamationsansprüche oder sonstiger Gewährleistungsfragen hilfreich sein. Das gilt umso mehr, wenn Sie sich für ein Gebrauchtrad entscheiden sollten. Deshalb haben wir hier eine Vorlage für einen Musterkaufvertrag für Gebrauchträder zusammengestellt, die Ihnen helfen kann, böse Überraschungen zu vermeiden.

    Zum Musterkaufvertrag des ADFC für Gebrauchträder kommen Sie, wenn Sie unten auf "Weiterlesen" drücken.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein:

Bleiben Sie in Kontakt