Radwelt-Ausgabe 1.2021

 

Die Radwelt berichtet aktuell über Themen rund ums Fahrrad und die Arbeit des ADFC. Das sind die Themen der Radwelt 1.2021, alle frei verfügbaren Artikel und weitere Informationen sind verlinkt.

 

Bewegen

HISTORISCHE LAUFRADTOUR
Im Jahre 1818 soll eine Gruppe um Karl Drais, dem Erfinder des Laufrads, auf Draisinen von Mannheim nach Paris gerollt sein, um für die neue Erfindung zu werben. Ob das möglich ist, wollten zwei Wissenschaftler der Deutschen Sporthochschule Köln herausfinden. Auf zwei Laufrad-Nachbauten machten sie sich im März 2018 auf die 700 Kilometer lange Strecke von Mannheim nach Paris.

RADVERKEHRSPROFESSUREN IN DEUTSCHLAND
Das Bundesverkehrsministerium fördert an sieben Hochschulen Radverkehrsprofessuren. Die ersten Professor*innen haben bereits damit begonnen, Planerinnen und Planer von morgen auszubilden. Das ist dringend nötig, denn sie sind echte Mangelware und fehlen in den Kommunen, um hochwertige Radverkehrsinfrastruktur auch wirklich auf die Straße zu bringen.
Zum Interview mit Prof. Dr. Jana Kühl von der Ostfalia Hochschule.

RAD+RECHT: Berliner Popup-Radwege vor Gericht
Das Berliner Verwaltungsgericht verhandelte die temporären Radfahrstreifen, die 2020 während der ersten Monate der Pandemie eingerichtet wurden. Ein Oppositionspolitiker hatte gegen sie geklagt. Anfang Januar wurde die Beschwerde zurückgewiesen.

ADFC gut aufgestellt: Interview mit dem scheidenden ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork

Nachrichten

RADWELT RITZELBANDE: Radtouren planen
Du möchtest eine Radtour machen und radelst einfach drauflos? Warte mal! Wir verraten dir, wie du Radtouren planst! Denn es macht mehr Spaß, wenn du dir vorher überlegst, wo du hinfährst und austüftelst, was du machen möchtest, egal, ob es ein Picknick im Grünen, der Besuch eines Abenteuerspielplatzes oder der Sprung in einen Badesee werden soll.
Den Artikel kannst du dir als PDF in der blauen Servicebox herunterladen.

Technik

AUSPROBIERT: Lastenräder
Die Auswahl an Lastenrädern und passendem Zubehör wird immer größer, Förderungen und Leihsysteme sorgen für weiteren Schub. Wir stellen einige Modellbeispiele und Wissenswertes vor.

GESEHEN + GEFAHREN
Nützliches für Reise und mehr.

EINBLICK: Fahrradpflege
Ein Fahrrad funktioniert auf Dauer am besten, wenn es regelmäßig gepflegt wird. Das erhöht die Lebensdauer von Rahmen und Anbauteilen und sieht noch dazu gut aus. Wir zeigen, wie man sein Fahrrad in Schuss hält.

Reisen

BASILIKATA: Italiens Dornröschen
Der Besuch einer Pizzeria inspirierte zur Urlaubsidee: Radfahren in Italiens unbekannter Bergregion Basilikata, wo Serpentinenstraßen und leere Strände locken. Ihr Dornröschenschlaf dürfte nicht mehr lange dauern, James Bond hat der Schönheit schon einen Kuss abgerungen.
Ergänzende Infos in der blauen Servicebox.

TOUREN + TIPPS
ADFC-RadReiseRegion Schlosspark im Allgäu

NEUE AUSGABE: Deutschland per Rad entdecken
Die Radwelt ist dieses Mal ein Wendeheft: Den Radurlaubsplaner des ADFC finden Sie hier.

DIALOG
Prolog

Marktplatz
Blickwinkel
Termine für 2021 gibt es auf touren-termine.adfc.de.

Rätselraten: Silbenrätsel
Vorschau/Impressum

Die Radwelt als E-Paper erhalten

Sie möchten zukünftig lieber das E-Paper lesen? Kein Problem! Einfach über das Formular auf www.adfc.de/radwelt/radwelt-e-paper umbestellen. Wir informieren Sie per Mail, sobald die aktuelle Radwelt im Mitgliederbereich vorliegt.

Sie möchten den Radwelt-Newsletter erhalten, schnell über Wichtiges informiert sein und papierlos kommunizieren? Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen: www.adfc.de/sei-dabei/e-mailadresse-mitteilen.
Danke sagt Ihr ADFC-Team

 

https://erlangen.adfc.de/veroeffentlichung/radwelt-ausgabe-12021

Häufige Fragen von Alltagsfahrern

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) setzt sich mit seinen mehr als 185.000 Mitgliedern mit Nachdruck für die Verkehrswende in Deutschland ein. Wir sind überzeugt davon, dass eine gute, intuitiv nutzbare Infrastruktur, gut ausgearbeitete Radverkehrsnetze und vor allem Platz für Rad fahrende Menschen auch dazu einlädt, das Fahrrad als Verkehrsmittel zu benutzen. Wir möchten eine sichere und komfortable Infrastruktur für den Radverkehr, damit sich junge und junggebliebene Fahrradfahrende sicher und zügig fortbewegen können.

    Die Förderung des Radverkehrs ist nicht zuletzt auch ein politischer Auftrag, für den sich der ADFC stark macht. Unser Ziel ist es, alle Menschen, gleich welchen Alters und unabhängig von ihren Wohnorten, für das Radfahren und damit für die Mobilität der Zukunft zu gewinnen. Lesen Sie in unserem Grundsatzprogramm mehr über die Ziele und Forderungen des ADFC – und werden Sie Mitglied in der weltweit größten Zweiradgemeinschaft.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluss auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrenden ein.

    Für Sie hat die ADFC-Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können, egal wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die ADFC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Radwelt Informationen zu allem, was Sie als Rad fahrenden Menschen politisch, technisch und im Alltag bewegt. Nutzen Sie als ADFC-Mitglied außerdem vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied? Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular.

    weiterlesen

  • Wo finde ich die nächste ADFC-Vertretung in meiner Nähe und wie kann ich mitmachen?

    Mit dem ADFC-Bundesverband, den Landesverbänden und den Kreisverbänden in mehr als 450 Städten und Ortschaften in ganz Deutschland finden Sie mit Sicherheit auch in Ihrer Nähe den passenden Ansprechpartner. Um die 400 Ortsgruppen und Ortsverbände sind darüber hinaus für den ADFC aktiv.

    Einen besonderen Dienst leisten die vielen ehrenamtlich Engagierten im ADFC: Sie organisieren Radtouren, kommen mit Politikern ins Gespräch und tragen mit unzähligen Aktionen dazu bei, dass die Bedingungen für Rad fahrende Menschen zunehmend besser werden.

    Sie möchten erst später Mitglied werden, aber sich schon jetzt für das Radfahren engagieren? Hier bekommen Sie die Infos dazu, wie das im ADFC möglich ist.

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

  • Wo finde ich vom ADFC empfohlene Musterkaufverträge für Fahrräder?

    Ganz gleich, für welches Fahrrad Sie sich entscheiden: Ein schriftlicher Kaufvertrag kann vor dem Hintergrund eventueller Reklamationsansprüche oder sonstiger Gewährleistungsfragen hilfreich sein. Das gilt umso mehr, wenn Sie sich für ein Gebrauchtrad entscheiden sollten. Deshalb haben wir hier eine Vorlage für einen Musterkaufvertrag für Gebrauchträder zusammengestellt, die Ihnen helfen kann, böse Überraschungen zu vermeiden.

    Zum Musterkaufvertrag des ADFC für Gebrauchträder kommen Sie, wenn Sie unten auf "Weiterlesen" drücken.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein:

Bleiben Sie in Kontakt